Sonntag, 11. Mai 2014

Pearl-Index

Der Pearl-Index ist ein Mass, das die Zuverlässigkeit von Verhütungsmitteln angibt. Benannt wurde es nach dem Biologen Raymond Pearl (1789-1940).
Der Pearl-Index gibt an wie viele von 100 Frauen, die mit einer bestimmten Methode verhüten, in einem Jahr schwanger werden.
Abb. 1 : Verschiedene Verhütungsmittel
(Quelle: http://dera.over-blog.de/article-verhutungsmittel-66719907.html ; letzter Zugriff: 11.05.14)

Wenn man nach dem Pearl-Index geht, sind die sichersten Arten der Verhütung beispielsweise die Pille, die Hormon- oder Kupferspirale, das Verhütungsstäbchen oder die Dreimonatsspritze mit jeweils einem Pearl-Index von 0.1 - 0.9.
Auch sehr sicher sind die Vasektomie (Sterilisation des Mannes bei der die Samenleiter durchtrennt werden) oder die Sterilisation der Frau. 

Abb. 2 : Verhütungsmittel mit dazugehörigem Pearl-Index zum Vergleichen der Sicherheit
(Quelle: http://www.gynmed.at/de/verhuetung/vergleichstabelle ; letzter Zugriff: 11.05.14)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen