Sonntag, 23. März 2014

Abtreibung

Abtreibung (medizinisch auch abruptio graviditatis oder induzierter Abort genannt) ist ein Schwangerschaftsabbruch. Dieser Abbruch findet meistens zwischen der 6. bis 10. Schwangerschaftswoche statt. Die Meinung der Menschen darüber ist zweigeteilt. Einige sehen es als Mord, andere als ein Chance. 
In den letzten Jahren sind die Anzahl Abtreibungen in der Schweiz stetig gesunken. Es lässt sich darüber diskutieren, ob es mit der Einstellung der Menschen oder einfach mit der verbesserten Aufklärung zu tun hat. 
Von Land zu Land sind auch die Regelungen und Gesetze dazu verschieden.

Abb. 1 : Abgetriebenes Baby in der 8. SSW
(Quelle: http://lebendigeethik24.edublogs.org/ist-abtreibung-mord/ ; letzter Zugriff: 23.03.14)


Gesetzeslage zum Schwangerschaftsabbruch weltwelt (Stand: 2012)
  • Legal auf Verlangen
  • Illegal mit Ausnahmen für Vergewaltigungen, Gefahr für das mütterliche Leben, ihrer Gesundheit, fötale Beschädigungen, sozioökonomische Faktoren und/ oder für die Gefahr einer psychischen Beschädigung
  • Illegal mit Ausnahmen für Vergewaltigungen, Gefahr für das mütterliche Leben, ihrer Gesundheit, fötale Beschädigungen, und/ oder für die Gefahr einer psychischen Beschädigung
  • Nicht strafbar bei Gefahr für das mütterliche Leben oder Gesundheit
  • Nicht strafbar bei Gefahr für das mütterliche Leben
  • Absolutes Verbot
  • Regional unterschiedlich
  • Keine Informationen vorhanden

Abb. 2 : Grafik über die weltweite Gesetzeslage zu Abtreibungen
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Abtreibung#Recht_und_Statistik ; letzter Zugriff: 23.03.14)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen