Montag, 16. September 2013

Unterschiede der Organe Mensch/Kaninchen

Speiseröhre
Der Schluckvorgang ist beim Kaninchen nicht umkehrbar - Kaninchen können nicht erbrechen, da der Verschluss der Speiseröhre und der Magenausgang bemuskelt ist.

Magen
Beim Kaninchen ist der Magen nicht so stark bemuskelt, wie beim Menschen.

Dünndarm
Der prozentuale Anteil am Verdauungssystem des Dünndarms beim Kaninchen ist geringer, als der beim Menschen.

Blinddarm
Ganz anders als beim Menschen ist bei Kaninchen der Blinddarm der grösste Bereich im Darm. In den Gärkammern sind Stäbchenbakterien. Dort helfen Mikroorganismen bei der Verdauung.

Dickdarm
Der Dickdarm beim Kaninchen hat einen viel grösseren prozentualen Anteil am Verdauungssystem, als beim Menschen.



Samstag, 14. September 2013

Prezi

Input während 24 Stunden


Die geschätzte Energie entspricht nicht der gleichen Menge, wie die selbst berechnete Energie.

Es wurden mehr Kohlenhydrate als Fette und Proteine aufgenommen.

Im Vergleich habe ich relativ wenig Kohlenhydrate und etwa doppelt so viele Proteine wie Fette aufgenommen.

Freitag, 6. September 2013

Vorgehen bei der Messung von Inputs

Um die Bestandteile von einem Input herauszufinden, haben wir zuerst sein Gewicht.
Als nächstes haben wir den Input in der Nährwerttabelle gesucht und schliesslich noch die jeweiligen gesuchten Angaben, wie z.B. Anteil an Zellulose, Wasser, Proteine oder die total Energie, in das Gewicht des Inputs umgerechnet.

So kann wird einem einmal bewusst, was man jeden Tag zu sich nimmt.

Bei Fertigprodukten sollte man allerdings die Verpackung aufbewahren, da es sonst schwer werden könnte, die Nahrung zu analysieren, weil die Angaben auf der Verpackung ersichtlich sind.

Es kann auch möglich sein, dass ein Nahrungsmittel nicht in der Tabelle zu finden ist. In diesem Fall sollte man versuchen, herauszufinden aus welchen Zutaten das Nahrungsmittel besteht.